Feuerwehr Großeinsatz bei ASP AUTOMATION

Treuchtlinger "Floriansjünger" hielten Übung im Industriegebiet "An der Heusteige" ab.

Ein sehr bedrohliches Szenario konnte man jüngst im Treuchtlinger Industriegebiet "An der Heusteige" beobachten.

Fünf Einsatzfahrzeuge der Treuchtlinger Feuerwehr standen rund um den Neubau des Maschinenbauers ASP AUTOMATION und dichter Rauch drang aus den Hallentoren nach drausen. Zahlreiche Brandbekämpfer bewegten sich hektisch und brachten Ihre Lösch- und Atemschutz-Ausrüstungen in Position. Was ist da wohl passiert?

"Nein, nein. Gott sei Dank ist nichts passiert. Es war nur eine Übung der Treuchtlinger Feuerwehr auf unserem Betriebsgelände", konnte man am Tag darauf mit großer Erleichterung von Frau und Herrn Schramm auf Nachfrage erfahren.

Im Rahmen der monatlichen Feuerwehreinsatz-Übungen stand dieses mal das Thema "Brand in einem Industriegebäude" auf der Aufgabenliste der Treuchtlinger Wehr. Neben der effektiven Brandbekämpfung ging es auch darum, in den Innenräumen bei dichtem Rauch nach eventuell verletzen oder bewusstlosen Personen zu suchen und diese schnellst möglich zu retten. Dafür wurde die Industriehalle mit einer Rauchmaschine komplett eingenebelt.

Nach Aussagen aller Beteiligten war die Übung ein voller Erfolg und man muss der Treuchtlinger Feuerwehr ein großes Lob für das tagtägliche Engagement zollen. Die Einsatzleitung bedankte sich bei Frau und Herrn Schramm für die tolle Zusammenarbeit und die Bereitstellung der Betriebsräumlichkeiten.

Am Ende der Übung wurden beim gemütlichen Zusammensein noch viele interessante Themen rund um den Brandschutz ausgetauscht.


(Quelle: ASP AUTOMATION GMBH / Kastenhuber Werbeagentur Treuchtlingen)